[Start] [81825] [81827] [81829]

Hier bekommen Sie den neuen Stadtteilkalender

Sie wollen mehr über den Stadtteilkalender 2019 erfahren? Dann klicken Sie [hier].

Infos ohne Gewähr. Rückfragen an Peter Wagner, Tel. 430 45 10
Kalender NameAdresse
81825
ja Schreibwaren - Lotto Susanne A. Kade Truderinger Straße 296
ja Buchhandlung am Schatzbogen Frau M. Scheungraber Kreillerstraße 151
ja Schreib- und Spielwaren - Lotto Hedwig Morgenstern GbR Reschstraße 11 b
jaDer Lottoladen Schmuckerweg 2
jaBlumen Lex Damaschkestraße 11
81827
jaToto-Lotto-Schreibwaren-Zeitschriften - Seibold Wasserburger Landstraße 277
ja Buchhandlung Singer Wasserburger Landstraße 228
ja Schreibwaren H. Gallenberger Wasserburger Landstraße 186
ja Bäckerei Kronawitter Wasserburger Landstraße 205
ja Piano Mahler Wasserburger Landstraße 280
ja Schreibwaren - Der Papierwurm Wasserburger Landstraße 206
81829
ja Lotto - Schreibwaren - Tabak Keil Kirchtruderinger Straße 6

Zum 20-ten Mal: Stadtteilkalender "Trudering - Waldtrudering - Riem 2019"

Natürlich ist es wieder der "schönste Truderinger Stadtteilkalender aller Zeiten" geworden, wie der Nestor der Truderinger Stadtteilgeschichtsforscher, Xaver Erlacher (1926 - 2017) jedes Jahr mit einem Augenzwinkern festgestellt hat.

Aber der 2019er Stadtteilkalender ist auf jeden Fall ein besonderer: er ist der zwanzigste in ununterbrochener Reihenfolge seit 2000.

Dass es ein Jubiläumskalender ist, vermittelt schon das Titelblatt. Es zeigt die Titelmotive von sechs früheren Kalendern.

Bei treuen Käufern des Stadtteilkalenders dürfte sich also schon beim ersten Blick ein Aha-Erlebnis einstellen. Alle anderen können auf der rückwärtigen Umschlagseite die 1999 beginnende Geschichte des Truderinger Stadtteilkalenders nachlesen.

"Zwischen den Buchdeckeln" finden sich wieder bislang unveröffentlichte Fotos der letzten acht, neun Jahrzehnte aus dem Truderinger Archiv, zu denen es erläuternde Texte gibt.

Kalendermacher Peter Wagner hat hierzu sein bewährtes Co-Autoren-Team Georg Kronawitter und Gundula Kronawitter um Birgit Bremberg und Gottfried König erweitert.

Im Januar begegnet den Betrachtern eine versonnen blickende 16 jährige Störnäherin. Wer nicht weiß, was eine Störnäherin ist, erfährt es im Text. Im Dezemberbild taucht übrigens die Mutter der jungen Störnäherin auf, die Hebamme Therese Schwaiger, "die Schwaigerin".

War bis jetzt nur von Frauen die Rede, holt uns das Februar-Bild wieder zurück in die Realität: es zeigt den Festausschuss "1200 Jahre Trudering" von 1969, dem 19 Männer und eine Frau angehörten. Gleichwohl haben sie vor einem halben Jahrhundert Trudering einen Schub verpasst, der bis heute anhält.

Kein Stadtteilkalender kommt ohne ein meist idyllisches Siedler-Motiv aus. Das Märzblatt widmet sich dem südlichsten Teil Truderings.

Einen scharfen Kontrast dazu liefert der April 2019, wenn sich die (Bau-)Welt auf der bauma treffen wird.

Weitere Kalenderblätter zeigen den Hüllgraben von einer besonders idyllischen Seite und in Farbe, ein Privileg, das auch ein Foto mit Goggomobil vor dem Café Brockmann erst richtig wirken lässt.

Kurzum: auch Kalender Nr. 20 bietet dem Eingeweihten überraschende Neuigkeiten und garantiert ein weiteres Jahr "Freude an der Wand".

Verkauft wird der Kalender in zahlreichen Truderinger Geschäften (u.a. Schreibwaren, Musikalien, Buchhandlungen) sowie auf den Christkindlmärkten und Weihnachtsbasaren.

Der Reinerlös kommt überwiegend der weiteren Arbeit des AK Stadtteilgeschichte und dem Truderinger Kulturkreis e.V. zugute, der den Arbeitskreis von Anfang unterstützt hat.